Arbeiten

Letzte Rettung

Deutschlandfunk, 12. Februar 2017   –   Radiofeature

Elektroschocktherapie - das klingt für viele immer noch wie aus dem Horrorkabinett der Psychiatrie. Doch die Behandlung ist längst nicht mehr so brutal wie früher. Vor allem aber wirkt sie. Und zwar auch bei Patienten, bei denen andere Methoden nicht anschlagen. Elektroschocks sind daher eine von mehreren ehemals tabuisierten Therapien, die Wissenschaftler nun weiter entwickeln.

Eine weitere umstrittene Behandlung ist die Gabe von Ketamin, einem Rauschmittel. Forscher versuchen nun, dessen antidepressive Wirkung von der berauschenden Nebenwirkung zu trennen. Gelingt es ihnen, könnte auch Ketamin sein Schmuddel-Image verlieren. Und Patienten mit Depressionen hätten neue Alternativen.